Meine Rote Linsensuppe

Diese Suppe ist ein Improvisationsgericht. Ich hatte mal wieder Appetit auf Suppe und habe dann den Vorratsschrank geplündert 😉 und so ist dieses leckere, gesunde Gericht entstanden.

dsc00492

Zutaten für 2 Esser:

  • 1 Tasse rote Linsen
  • 1 grosse Karotte
  • 1 kleine weisse Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g passierte Tomaten – ich habe hier welche mit Kräutern drin gekauft , aber ihr könnt auch neutrale passierte Tomaten nehmen und einfach mit Euren Lieblingskräutern nachwürzen!
  • Gemüsebrühe – bitte ohne Glutamat!
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Sesam zum Toppen

Nun könnt ihr zuerst 1 Tasse rote Linsen mit 3 Tassen Wasser in einem Topf 10 Minuten kochen. In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten klein schneiden. Kurz vor Ablauf der Garzeit 0,5 Liter Gemüsebrühe mit den restlichen Zutaten dazugeben und so lange weitergaren bis die Karotten etwas weich sind ( dauert ca. 5 Minuten). Dann mit einem Pürierstab durchpürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss mit etwas Sesam bestreuen. Fertig! Guten Appetit!

Falls Ihr die Suppe ohne Brotbeilage esst habt ihr ein veganes Low Carb Gericht und ausserdem ist die Suppe auch absolut Low Fat- fettarm, da kein zusätzliches Fett verwendet wird (ausser dem geringen Anteil der in der Gemüsebrühe enthalten ist)!

Meine Stoffwechseltipps

Hier gibt es meine 7 Toptipps , damit der Stoffwechsel optimal läuft:

  1. Wasser: Trink 2-3 Liter Wasser am Tag um Deinen Stoffwechsel anzuregen, denn Dein Körper braucht genug Flüssigkeit, damit alle Stoffwechselfunktionen optimal ablaufen können . Ausserdem hat Wasser nicht nur keine Kalorien, sondern die Verstoffwechselung von Wasser verbrennt zusätzliche  Kalorien . Ein halber Liter Wasser verbrennt ca. 50 Kalorien!
  2. Grüner Tee: Die Katechine im grünen Tee regen den Stoffwechsel an. Wenn Du jeden Tag 2-3 Tassen trinkst hast Du einen positiven Effekt.
  3. Frühstücken:Viele lassen das Frühstück ausfallen um Kalorien einzusparen. Aber es gibt einige Studien, die besagen, dass eine morgendliche Mahlzeit einen positiven Effekt auf den Stoffwechsel hat. Das heisst jetzt natürlich nicht, dass man nun extra viele Nutellabrote morgens essen sollte um den Stoffwechsel anzukurbeln 😉 Eine kleine, gesunde  Mahlzeit ( zum Beispiel Obst, Porridge oder ein Smoothie) reicht aus.
  4. Muskeln aufbauen: Muskeln verbrennen auch im Ruhezustand mehr Energie als Fett. Das bedeutet umso mehr Muskeln Du hast, umso höher ist auch Dein Grundumsatz!
  5. Proteinreich essen: Erstens hilft dir das Eiweiss dabei Muskeln aufzubauen ( vorausgesetzt Du hast trainiert natürlich ;). Zweitens verbraucht der Körper für die Verdauung von Proteinen mehr Energie als für die Verdauung von Kohlenhydraten oder Fett. Das heisst ca. 20% der durch Eiweiss zugeführten Kalorien werden gleich wieder verbrannt.
  6. Kälte: Eine Raumtemperatur von ca. 18 Grad und auch regelmässige kalte Duschen regen den Stoffwechsel an. Dein Körper muss so mehr Energie aufwenden um seine Temperatur zu halten als bei mollig warmen 22 Grad im Raum.Aber ich muss zugeben, dass dieser Stoffwechseltipp mein persönlich unbeliebetster ist… 😉
  7. Vitalstoffe:Achte darauf, dass Dein Körper ausreichend mit Vitaminen und Vitalstoffen versorgt ist, denn genau wie zu wenig Flüssigkeit, kann auch hier ein Mangel dazu führen, dass die Stoffwechselvorgänge nicht optimal ablaufen können. Zum Beispiel wird Vitamin C für den Fettabbau benötigt…

Wenn Dir mein Beitrag gefällt, freu ich mich unheimlich über ein „Like“. Abonnier meinen Blog auch gerne oder folg mir bei Facebook, um über die nächsten Beiträge informiert zu sein 🙂

 

 

Grüner Papayasalat mit Tempeh

Das hier ist ein tolles ,leichtes, asiatisches Gericht . Es ist vegan und low carb. Macht satt und hält schlank 🙂 Ich habe es als Hauptgericht gegessen.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Packung Tempeh ( gibt es im Asialaden)
  • Für die Marinade: 1 Knoblauchzehe ( klein gehackt), 1 kleine rote Chilischote( klein geschnitten), 1EL Agavensirup, ca. 3 EL Sojasauce
  • 1 grüne Papaya ( auch im Asialaden)
  • 1 Karotte
  • 1 Grosse oder 2 normale Tomaten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 kleine rote Chilischote
  • frischen Koriander
  • Für das Salatdressing: frischen Zitronensaft, Sojasauce, Salz , Pfeffer, Rapsöl, Agavensirup

 

So und nun zur Zubereitung: Den Tempeh müsst Ihr vorbereiten. Er sollte mindestens 2-3 Stunden in der Marinade liegen. Einfach die Zutaten für die Marinade zusammenmischen und den Tempeh in kleine Stücke schneiden und in die Marinade legen. Nach 2-3 Stunden ( länger geht auch, ihr könnt den Tempeh  auch über Nacht mit der Marinade in den Kühlschrank stellen), wird der Tempeh einfach in etwas Rapsöl in der Pfanne angebraten . Fertig!

Für den Salat die grüne Papaya und  die Karotte in feine Streifen schneiden und mit den restlichen geschnittenen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit den Zutaten für das Dressing abschmecken.

Und fertig habt Ihr eine Low carb Asiamahlzeit!

Guten Appetit!!

Lasst mich wissen, ob Euch das Rezept gefallen hat und abonniert auch gerne meinen Blog 🙂

dsc00239

Ananas -Kokosfrühstück

Heute hab ich mal wieder ein leckeres ,veganes Frühstücksrezept für Euch!!

Du brauchst:

  • 250 g Sojajoghurt
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Agavensirup
  • frische Ananas- und Papayastücke
  • einige getrocknete Aroniabeeren

Nun einfach Joghurt mit Kokosraspeln, Kokosblütenzucker und Agavensirup vermischen. Dann die Fruchtstücke dazugeben und mit Aroniabeeren toppen.

Supereinfach und schnell zu machen. Und voller Vitamine und Enzyme ( Papaya und Ananas haben viele davon)! Guten Appetit!!

dsc00228