Auberginensalat

Dieser leckere Salat eignet sich super als Beilagensalat oder mit einem leckeren Vollkornbrot als leichtes, kalorienarmes Hauptgericht.

DSC00772

Du brauchst für 2 Personen ( als Beilage) oder 1 Person ( als Hauptgericht):

  • 1 mittelgroße Aubergine
  • 1 Tomate
  • 1 Paprika
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chiliflocken und italienische Kräuter
  • Fürs Dressing: Weißweinessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer

So geht´s:

Die Augergine waschen und ringsherum mit der Gabel einstechen. Dann im vorgeheizten Backofen ( 200 °C, Umluft) so lange garen bis das Innere weich ist (einfach mit der Gabel testen). Das dauert je nach Größe der Aubergine ungefähr 15-20 Minuten.

Hierbei bitte das Einstechen mit der Gabel im Voraus nicht vergessen, sonst gibt es eine Riesensauerei im Backofen 😉

In der Zwischenzeit kannst Du alle übrigen Zutaten klein schneiden und in eine Schüssel geben. Wenn die Aubergine weich ist, nimmst du Sie aus dem backofen und lässt sie etwas abkühlen. Dann schälst du sie ( das geht ganz leicht nach dem backen) und schneidest das Fruchtfleisch ebenfalls in kleine Stücke und gibst es zu den restlichen Zutaten. Dann kannst du nach belieben etwas Chili und Kräuter darüberstreuen und den Salat mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Veganer Couscoussalat

Heute gibt es das Rezept für einen leckeren Couscoussalat. Der Salat ist für ein leichtes, veganes Hauptgericht ausreichend. Er sättigt durch das Couscous und enthält mit dem Tofu eine Eiweissquelle.

 

Du brauchst für 2 Personen:

  • 500g zubereitetes Couscous ( nach Packungsanleitung quellen lassen, aber anstatt Wasser  Gemüsebrühe nehmen)
  • 200g Tofu
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3Tomaten
  • etwas Kresse
  • Fürs Dressing: frisch gepresster Zitronensaft, Olivenöl, 1 EL Agavendicksaft,Salz und Pfeffer und nach Belieben Chiliflocken

 

Nun einfach Tofu , Frühlingszwiebeln und Tomaten kleinschneiden und mit dem Coscous vermischen. Kresse waschen und dazufügen. Dann das ganze mit Zironensaft, Olivenöl,Agavendicksaft,Salz und Pfeffer abschmecken.Wenn Du magst ,kannst Du den Salat noch mit einigen  Chiliflocken bestreuen. Fertig! Viel Spass beim Ausprobieren.

dsc00147

Kichererbsensalat mit Avocadodip

Hier gibt es das Rezept für meinen Lieblingskichererbsensalat. Er reicht für 2 Personen. Der Salat ist eiweissreich durch den Fetakäse und die Kichererbsen. Kichererbsen sind darüber hinaus reich an Vitaminen und Mineralien und enthalten komplexe Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe schnellen lassen. Dadurch wird man auch gut satt und kann den Salat auch als Hauptgericht essen.  Bei mir gabs ihn diese Woche zum Mittagessen😋Der Avocadodip versorgt uns zudem mit gesunden , ungesättigten Fetten (wer es fettärmer haben möchte lässt den Dip einfach weg, der Salat schmeckt auch alleine super!)

So jetzt aber zum Rezept:

Zutaten für den Salat:

  • 1 Dose Kichererbsen ( Abtropfgewicht 265 gramm) oder alternativ dieselbe Menge selbstgekochte Kichererbsen
  • 1 Packung fettarmen Fetakäse
  • 2-3Tomaten ( je nach Grösse)
  • 1 Paprika rot oder gelb
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Hand voll Petersilienblätter
  • Fürs Dressing: Frisch gepressten Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Chiliflocken (nach Belieben)

 

Zubereitung: Alle Salatzutaten klein schneiden und zusammenmischen und mit Zitronensaft,Olivenöl und den Gewürzen nach Belieben abschmecken.

Für den Avocadodip:

Das Fruchtfleisch einer reifen Avocado herauslösen und mit etwas Zitronensaft pürieren. Dann mit Salz , Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Guten Appetit!

dsc00016