Blaubeerjoghurt

Hier gibt es das Rezept für ein schnelles,leichtes, leckeres,veganes und gesundes Frühstück.

Man braucht für 1 Person:

  • 200 g Sojajoghurt (ungesüsst)
  • 2 Esslöffel Amaranth gepoppt (ungesüsst)
  • 3 Esslöffel Tiefkühlblaubeeren aufgetaut (je nach Saison natürlich gerne auch frisch)
  • 1 Esslöffel Leinsamen fürs Topping
  • Süssungsmittel nach Wahl z.B. Kokosblütenzucker, Xylit, Erythrit etc.

Nun einfach den Sojajoghurt mit dem Amaranth vermischen und nach Geschmack süssen. Die aufgetauten Blaubeeren nach Belieben auch etwas süssen.Dann  Joghurtmischung und Blaubeeren schichten und mit Leinsamen toppen.

dsc00029

Das Frühstück ist bei der Wahl des richtigen Süssungsmittel ( z. B. ohne oder Erythrit) ein low-carb- Gericht. Amaranth ist kein richtiges Getreide, sondern ein sogenanntes Pseudogetreide und liefert deutlich weniger Kohlenhydrate als herkömmliche Getreidearten. Ausserdem hat Amaranth noch viele weitere gesundheitliche Vorteile: reich an Omega 3 – und Omega 6-Fettsäuren, reich an Nähr-und Vitalstoffen, reich an Ballaststoffen und reich an Eiweiss. Das besondere dabei ist , dass Amaranth alle essentiellen Aminosäuren beinhaltet, was nur bei wenigen rein pflanzlichen Nahrungsmitteln der Fall ist. Der ungesüsste Sojajoghurt stellt ebenfalls eine gute Eiweissquelle dar. Der Leinsamen versorgt uns mit weiteren Omega 3-Fettsäuren und Ballaststoffen.Die Blaubeeren sind im Vergleich mit anderen Früchten kohlenhydratarm und haben vor allem, neben vielen anderen enthaltenen Mineral- und Vitalstoffen einen sehr hohen Anteil an Antioxidantien .

Lasst es Euch schmecken! 🙂

 

Kichererbsensalat mit Avocadodip

Hier gibt es das Rezept für meinen Lieblingskichererbsensalat. Er reicht für 2 Personen. Der Salat ist eiweissreich durch den Fetakäse und die Kichererbsen. Kichererbsen sind darüber hinaus reich an Vitaminen und Mineralien und enthalten komplexe Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe schnellen lassen. Dadurch wird man auch gut satt und kann den Salat auch als Hauptgericht essen.  Bei mir gabs ihn diese Woche zum Mittagessen😋Der Avocadodip versorgt uns zudem mit gesunden , ungesättigten Fetten (wer es fettärmer haben möchte lässt den Dip einfach weg, der Salat schmeckt auch alleine super!)

So jetzt aber zum Rezept:

Zutaten für den Salat:

  • 1 Dose Kichererbsen ( Abtropfgewicht 265 gramm) oder alternativ dieselbe Menge selbstgekochte Kichererbsen
  • 1 Packung fettarmen Fetakäse
  • 2-3Tomaten ( je nach Grösse)
  • 1 Paprika rot oder gelb
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Hand voll Petersilienblätter
  • Fürs Dressing: Frisch gepressten Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Chiliflocken (nach Belieben)

 

Zubereitung: Alle Salatzutaten klein schneiden und zusammenmischen und mit Zitronensaft,Olivenöl und den Gewürzen nach Belieben abschmecken.

Für den Avocadodip:

Das Fruchtfleisch einer reifen Avocado herauslösen und mit etwas Zitronensaft pürieren. Dann mit Salz , Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Guten Appetit!

dsc00016